Präzision.
Schicht
für Schicht.

SLS Verfahren

3D-Druck: Herzstück unseres Schaffens.

Selektives
Laser Sintern.

Unser Antrieb ist es die serielle Produktion funktionaler Bauteile mittels additiver Fertigung voranzutreiben. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden uns auf das Selektive Laser Sintern (kurz: SLS) zu spezialisieren. Wir sind der Überzeugung, dass dieses additive Verfahren, bei dem Kunststoffpulver schichtweise mittels eines Hochpräzisionslasers versintert (verschmolzen) wird, bestens für die Ansprüche einer industriellen Fertigung geeignet ist.

Vorteile

Was SLS einzigartig macht:

Serielle Fertigung.
Hohe Produktionsgeschwindigkeit.
Hohe Bauteilgüte.
Bauteile für hohe mechanische und thermische Anforderungen geeignet.
Geometriefreiheit.
Grundsätzlich keine Nachbearbeitung der Bauteile notwendig.
Möglichkeit der mechanischen und chemischen Nachbearbeitung.
Vielzahl an Materialien für unterschiedliche Anwendungsgebiete.
Unterschiedlichste Oberflächenveredelungen.

Maschinen Tuning

Unsere Laser-Sinter-Anlagen sind unsere Rennwagen. Und wir die Fahrer und die Mechaniker zugleich. Kein Tag vergeht an dem wir nicht an unseren Maschinen schrauben, sie optimieren und versuchen gemeinsam mit unserem Tuning-Partner LSS die besten Setups für die Bedürfnisse der Produktentwicklung und Serienfertigung zu finden.

 

Materialien

Das beste Material.

Der Grundstein
innovativer Lösungen.

Nur wer bestes Ausgangsmaterial versintert, hält am Ende des Tages auch beste Bauteile in Händen. Und so setzen wir mit der Verarbeitung spezieller Materialien immer wieder neue Standards in der additiven Fertigung. Dahinter steckt nicht nur ein Netzwerk an außergewöhnlichen Lieferanten, sondern auch unser eigener Anspruch, immer wieder Neues zu probieren und die Verarbeitung jedes Werkstoffes zu perfektionieren.

Zurzeit fertigen wir meisterhaft in folgenden Materialien:

TPU92A, TPU97A, PA12, PA12 HT

Für ganz besondere Anforderungen gehen wir sogar noch einen Schritt weiter: So sind wir in der Lage gemeinsam mit unserem Material-Partner Lehmann&Voss, einem Pionier in der Herstellung von Sinter-Materialien, eigene Materialien zu entwickeln.

01 Strukturen aus TPU sind flexibel und belastbar.
02 Nach dem Sintern werden die Bauteile aus dem Pulverkuchen gelöst.

 

 

Finishing Unser Repertoire

Wo aus Bauteilen exklusive Endprodukte werden.

Nachbearbeitung.
Feinschliff für beste
Ergebnisse.


Um den unterschiedlichen Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden bieten wir wichtige Nachbearbeitungsmethoden inhouse an. Darüber hinaus beschäftigen wir uns je nach Anwendungsfall gemeinsam mit unseren branchenübergreifenden Netzwerkpartnern mit speziellen Nachbearbeitungsmöglichkeiten, um möglichst anforderungsorientiert zu handeln. 

 

Finishing
Sandstrahlen

Sandstrahlen ist ein wichtiger Nachbearbeitungsschritt. Abgesehen davon, dass Bauteile dadurch von überschüssigen Pulverresten gereinigt werden, bietet Sandstrahlen die Möglichkeit die Oberfläche der Bauteile durch den Einsatz speziellen Strahlguts sowohl optisch, haptisch als auch mechanisch zu verbessern.

 

Sandstrahlen ist ein wichtiger Nachbearbeitungsschritt. Abgesehen davon, dass Bauteile dadurch von überschüssigen Pulverresten gereinigt werden, bietet Sandstrahlen die Möglichkeit die Oberfläche der Bauteile durch den Einsatz speziellen Strahlguts sowohl optisch, haptisch als auch mechanisch zu verbessern.

 

Finishing
Gleitschleifen

Gleitschleifen bietet zahlreiche Möglichkeiten die Oberfläche von Bauteilen sowohl optisch, als auch haptisch zu optimieren. Je nach Zielsetzung kommen unterschiedliche Schleifkörper zum Einsatz.

 

Gleitschleifen bietet zahlreiche Möglichkeiten die Oberfläche von Bauteilen sowohl optisch, als auch haptisch zu optimieren. Je nach Zielsetzung kommen unterschiedliche Schleifkörper zum Einsatz.

 

Finishing
Infiltration

Durch die Porosität der gesinterten Bauteile bietet sich die Chance unterschiedliche Beschichtungen mittels des sogenannten Infiltrationsprozesses mehrere Zehntel tief ins Bauteil einzubringen. Hierbei arbeiten wir mit Anlagen unseres in München ansässigen Kooperationspartners DyeMansion und profitieren durch deren langjähriges Know-How.

 

Durch die Porosität der gesinterten Bauteile bietet sich die Chance unterschiedliche Beschichtungen mittels des sogenannten Infiltrationsprozesses mehrere Zehntel tief ins Bauteil einzubringen. Hierbei arbeiten wir mit Anlagen unseres in München ansässigen Kooperationspartners DyeMansion und profitieren durch deren langjähriges Know-How.

 

Qualitätsmanagement Überblick

Unser Anspruch.

Perfektion
bis zum letzten
Schritt.

Der Qualitätssicherung wird im Rahmen unseres Fokus auf die Serienfertigung besonderer Wert beigemessen. Dabei geht es uns vorrangig um größtmögliche Wiederholungsgenauigkeit der Teilequalität, die durchgängige Prozessstabilität und bestmögliche Maßhaltigkeit der Bauteile. 

Zertifizierung

ISO 9001.
ISO 14001.

Wir arbeiten nach den bekannten internationalen Standards EN ISO 9001:2015 und EN ISO 14001:2015. So können wir unter anderem die bestmögliche Qualitätssicherung, Dokumentation und Rückverfolgbarkeit gewährleisten.

Unsere Zertifizierungen stehen hier zum Download bereit.

Messmittel

Wir verfügen über modernste Messmittel. Dadurch können wir eine klare Dokumentation unserer Bauteilqualität sicherstellen.

Zur Qualitätssicherung setzen wir auf modernste Messinstrumente wie u.a. den Comet L3D von Carl Zeiss Optotechnik.

Individuelle Prozesse

Neben unseren standardisierten QS-Abläufen nach EN ISO 9001:2015 sind wir stets bemüht gemeinsam mit unseren Kunden auch an individuellen Qualitätsmanagement-Lösungen zu arbeiten.